Zum Inhalt springen

Autor: mdragosi

Lesefutter XV

Harry Graf Kessler war in gewisser Weise der Andy Warhol seiner Zeit (1868-1937). Es gab keine Party, keine Veranstaltung, auf der er nicht dabei war. Kunstinteressiert, Sammler, Graf, Diplomat, Schriftsteller. Der rote Graf wurde er genannt. Er dokumentierte seine Beobachtungen in Tagebüchern, für die er auch heute noch berühmt ist.…

Lesefutter XIV

In der Reihe Lesefutter präsentiere ich gemeinfreie Bücher. Dabei zähle ich nicht alle vorhandenen und möglichen Klassiker auf, sondern mache auf jene aufmerksam, die ich persönlich für interessant halte. Arthur Schnitzler zum Beispiel. Ich könnte einige seiner bekannten Werke anführen, insbesondere die Theaterstücke, die oft und gerne gespielt werden. Reigen,…

Lesefutter XIII

Wie zuletzt versprochen noch einige weitere historische Bücher, die gemeinfrei und trotz ihres Alters noch lesenswert sind. Natürlich können sie, der Zeit, in der sie entstanden sind, verpflichtet, nicht dem heutigen Wissensstand entsprechen. Einen Einblick in vergangene Zeiten vermitteln sie auf jeden Fall. Von Ferdinand Gregorovius, deutscher Historiker, 19. Jahrhundert,…

Lesefutter XII

Unter gemeinfreien Büchern finden sich auch interessante geschichtliche Werke. Was natürlich eine zweischneidige Angelegenheit ist, da sie nicht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand entsprechen. Und in früheren Zeiten oft Anekdoten enthielten oder ein bestimmtes Bild vermitteln sollten, weniger der objektiven Betrachtung und Analyse verpflichtet. Hier eine kleine Auswahl. Sueton, römischer Schriftsteller,…

Hörbücher gratis und legal

Hörbücher sind für viele eine interessante Ergänzung. Im Auto, auf Reisen, vor dem Einschlafen. Für Sehschwache sind sie mehr als das, ein Mittel, um mit der Welt und dem geschriebenen Wort in Kontakt zu bleiben. Für all diese möchte ich zwei interessante Webseiten vorstellen. LibriVox ist ein Open-Source-Projekt, eine digitale…

Lesefutter XI

Franz Werfel, geboren in Prag, gestorben 1945 in Kalifornien, bereichert seit 2016 die Liste gemeinfreier Autoren. Mit Franz Kafka und Max Brod befreundet, heiratete er Alma Mahler, schrieb Lyrik, Erzählungen, Romane, Theaterstücke; in den zwanziger und dreißiger Jahren höchst erfolgreich. Österreich verließ er 1938 rechtzeitig, ging nach Frankreich, von wo…

Das Kreuz mit dem Urheberrecht

Landesgericht München: Online-Buchhändler dürfen auch kleine Ausschnitte von Rezensionen nicht ohne Erlaubnis nutzen Für die Verwendung von Ausschnitten einer Zeitungs-Rezension, als Werbung für ein Buch, müssen Online-Buchhändler bei den Verlagen um Erlaubnis fragen. So entschied 2014 das Landgericht München im Streit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung gegen den Online-Händler buch.de. Ich…

Lesefutter X

Er starb mit sechsunddreißig Jahren, 1929 in Prag. Seine Schwester konnte später rechtzeitig nach Tel Aviv auswandern, sein Bruder und seine Eltern wurden 1942 in Auschwitz umgebracht. Sein Name: Hermann Ungar. Sein bekanntester Roman, Die Verstümmelten beschreibt einen Bankangestellten in einer inhumanen Arbeitswelt mit neurotischer Sexualität. Weitere bekannte Werke sind zum…

Lesefutter IX

In der Reihe Lesefutter stelle ich Autoren und Bücher vor, die – 70 Jahre nach ihrem Tod – inzwischen gemeinfrei sind und darauf warten, gelesen zu werden. Inzwischen kostenlos verfügbar, handelt es sich dabei um Schriftsteller und Werke, die ich persönlich interessant finde, in einigen Fällen auch darauf warten, wiederentdeckt…

Lesefutter VIII

Seit 2013 gemeinfrei, Todesdatum Juli 1942 (New York), ist Franz Blei, 1871 in Wien geboren, Essayist, Herausgeber von Zeitschriften, vor allem bekannt durch Das große Bestiarium der deutschen Literatur, in dem er wichtige Autoren in alphabetischer Reihenfolge als exotische Tiere beschrieb. Ich finde mehr seine diversen Textsammlungen, wie Das Persische…